Kürbissuppe a la Häsin

Vorab sei betont: ich bin eine Freestylerin in der Küche. Ich koche sehr gern und das quasi täglich, aber unabhängig von Rezepten. Ich probiere kreativ aus, was zusammenpassen könnte oder lasse mich durch die Inhalte des Kühlschranks inspirieren. Natürlich haben sich im Laufe der Zeit ein paar Standards entwickelt, die ich immer wieder gern koche.

Besonders in der kalten Jahreszeit koche ich auch gern mal mit Kürbis. Und das nicht nur zu Halloween 😉 Daher möchte ich Euch eine meiner Eigenkreationen nicht vorenthalten.

HeaderIch habe versucht, Mengen zu notieren, was insbesondere bei den Gewürzen leider schwer möglich ist – da hilft tatsächlich nur: abschmecken und selbst ausprobieren.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • ½ mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • ½ mittelgroße Zwiebel
  • 700 ml starke Gemüsebrühe
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1-2 gestrichene Esslöffel Currypulver
  • etwas eingelegter Ingwer (wahlweise frischer)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • ½ Dose Kokosmilch (alternativ: Sahne)
  • etwas pfeffern und nachsalzen

ZutatenZubereitung:

  • Kürbis und Zwiebel würfeln, mit Zucker und etwas Öl/Bratfett anschwitzen
  • mit der Brühe aufgießen
  • Knoblauch, Ingwer, Muskat, Currypulver und Zitronensaft dazugeben
  • mit Deckel bei mittlerer Hitze ca. 20 min. köcheln bis der Kürbis weich ist (Gabelprobe)
  • die Kokosmilch (alternativ: Sahne) dazugeben und unterrühren
  • etwas abkühlen lassen und alles mit einem Stabmixer pürieren, so dass eine homogene Masse entsteht
  • etwas pfeffern / nachsalzen
  • falls die Suppe zu dick ist, mit etwas Milch oder Wasser verdünnen

Topf breitSpezialtipps:

1.) Ich mag Ingwerschärfe, daher verwende ich eingelegten Sushi-Ingwer. Wer diese Art Schärfe nicht mag, kann wahlweise mit Chili (z.B. Sambal Oelek) oder auch Pfeffer würzen.

Ingwer2.) Da ich nur ½ Dose der Kokosmilch benötige, fülle ich den anderen Rest in eine Tupperschale. Kokosmilch lässt sich prima einfrieren und bei Bedarf kurz im Wasserbad erwärmen, so dass man sie aus dem Behältnis bekommt.

KokosmilchAuf dem Foto seht Ihr die Kürbissuppe zu Hühnchen mit selbstgemachter Saté-Sauce. Aber sie schmeckt auch lecker pur oder mit Fisch, z.B. Räucherlachsstücken oder Krabben.

Kürbissuppe mit Sate HuhnViel Spaß beim Nachkochen!

Eure Häsin  

Advertisements

3 Gedanken zu “Kürbissuppe a la Häsin

  1. Huhu Hasi,

    oh nein, du hast den Kürbis ermordet *gg*. 😉

    Ich liebe Kürbissuppe, mjammi. Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße liebe ich übrigens auch. Ich stehe absolut auf Erdnuss-Soße, für Pommes mit Erdnuss-Soße lasse ich alles andere stehen. 🙂 Nein, nicht schon wieder ans Essen denken, nein nein nein! 😉

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße – TaTi

    Gefällt mir

    1. Ja, der arme kleine „Kürbi“ musste leider dran glauben. Sein junges Leben wurde ausgehaucht. Aber sein Fleisch war zart und köstlich 😀

      Euch auch ein wunderbares Wochenende! Häsin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s