ÄGYPTEN: Club Paradisio in El Gouna

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Seit 05:00 Uhr auf den Beinen und bei der Ankunft dunkel…..die Aufregung über diesen Reisetest löste sich erstmal in Müdigkeit auf. Allerdings waren wir nicht sooooo müde, dass wir auf Essen hätten verzichten können. Also machten wir uns noch auf den Weg Richtung Hauptrestaurant um die Bäuche mit dem All-Inclusive-Angebot zu füllen.

Scheinbar hatten wir einen landestypischen Abend erwischt und das war einfach richtig toll. Überall standen große Tajine, gefüllt mit wunderbar, orientalischen Leckereien. Vor allem die Linsengerichte und diversen Pasten hatten es uns angetan. Die Auswahl war ordentlich und mehr als essen kann man einfach nicht.

Trotz der Müdigkeit musste auch noch ein Cocktail an der Poolbar genossen werden und diesem folgte ein Spaziergang durch die Anlage Richtung Zimmer…..

müde bin ich, geh zur Ruhe, decke meinen All-Inclusive-Bauch zu….

Eine gute Mütze voll Schlaf, Sonne und Wärme am Morgen….ein Gefühl von „angekommen“ machte sich breit. Voller Begeisterung bin ich immer wieder, bewaffnet mit Smartphone und Kamera, auf den Balkon um jede Menge Bilder von Sonne und blauem Himmel und der Hotelanlage zu knipsen.

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Die Zimmer:

Das Zimmerthema sehen wir mit einer DICKEN HUMORBRILLE. Bei unserer Ankunft teilte uns einer der Manager auf englisch mit

ihr bekommt das schönste Zimmer der ganzen Anlage…

Unsere Erwartungshaltung, die vorher gar nicht da war, wurde also ins Unermessliche katapultiert. Wie soll ich mich mal ausdrücken….das Zimmer war absolut in Ordnung….für das schönste Zimmer der ganzen Anlage, machte sich  leichte Ernüchterung breit….allerdings fehlte uns auch der Vergleich.

Die Zimmergröße war mehr als ausreichend, der Balkon war schön groß und mit Liegen ausgestattet. Der Blick reichte über die weitläufige Hotelanlage bis hin zum roten Meer. In der Regel hielten wir uns aber sowieso in der Anlage selber und nicht im Zimmer auf.

Am Tag unserer Abreise stellte sich heraus, dass wir von allen vorhandenen Zimmerkategorien in der „Holzklasse“ einquartiert waren, die sogenannten Classic-Zimmer. Ein genauer Blick in die Superior-Zimmer ließ gleich das gesamte Hotel in einem anderen Licht erscheinen. Wirklich sehr nett ausgestattet und richtig hübsch! Ich möchte an dieser Stelle noch mal klarstellen, dass für uns das Classic-Zimmer wirklich ausreichend war…..nur unter der Berücksichtung, dass wir angeblich „das schönste Zimmer im ganzen Hotel bekommen sollten“, hatten wir unsere

erste Begegnung der ägyptischen Art

Das sollte aber dem gesamten Aufenthalt keinen Abbruch tun und wir haben das für uns unter der Kategorie

nimms mit Humor

verbucht.

Die Hotelanlage:

Ich glaube, wir haben gar nicht alles gesehen, da wir speziell im Club Paradisio nur sehr wenig Zeit hatten. Der Ankunftstag war ja sowieso hinfällig und dann kam noch die Drehzeit und ein Bootsausflug hinzu und dann ging es schon ab ins nächste Hotel….

DAS WAS wir gesehen haben, machte insgesamt einen ansprechenden Eindruck. Die Hotelanlage ist wirklich groß, es gibt mehrere Pools, die Strandzugänge sind riesig und für jeden ist was dabei. Überall stehen Liegen mit Polstern, Sonnenschirme und an verschiedenen Stellen kann man Restaurants oder die Poolbar nutzen. Außerdem gibt es wahnsinnig viele Wassersportmöglichkeiten jeglicher Art. Ganz vorne in El Gouna steht das Thema Kitesurfen! Aber auch schnorcheln, Boot fahren, tauchen, Banane oder auf Tuchfühlung mit Delphinen…..es wird wirklich alles angeboten!

Wer mal keine Lust auf Animation oder ähnliches hat, kann einfach zum Zen-Pool gehen und dort die Ruhe genießen. Ansonsten ist das Hotel schon auf Sport & Aktion ausgelegt….was speziell für Kinder eine prima Sache ist. Langeweile kommt nicht auf….außer man möchte Langeweile. Frei nach dem Motto:

nichts muss, aber alles kann

Eine wunderbare Kombination….

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Das Restaurant:

Wir konnten in den 2 Tagen nur das Hauptrestaurant testen und das Essen hat uns wirklich geschmeckt. Es war reichlich von allem da und die Auswahl war stimmig. Die Location liegt zentral in der Hotelanlage und kann von 2 Seiten erreicht werden. Man kann sich in eine Art „Brücke“ setzen, die über das Wasser verläuft….das ist eine sehr angenehme Art zu speisen. Zwischendurch kann man sich über die frechen Spatzen amüsieren, die sich gern das ein oder andere vom Teller geklaut haben, wenn man mal weggeschaut hat….sehr süß.

Wer zwischendurch mal keinen Bock auf das Essen im Paradisio hat, kann auch im Restaurant des 5 Sterne Hotels Steigenberger das All-Inclusive Angebot nutzen und vor allem wird man ganz nett mit einem Boot hin und hergeshuttlet…..Romantik pur.

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Unser Gesamteindruck:

Wir sind keine All-Inclusive Urlauber! Für Charlotte und mich war es der erste Urlaub dieser Art. Normalerweise sind wir wesentlich individueller unterwegs und nicht an Hotelanlagen „gekettet“. Trotzdem hat es Spaß gemacht….einfach mal um nichts kümmern, nicht nach Restaurants suchen, kein Haushalt….für uns 2 Mädels war das mehr als nur großartig…bis auf die Sorge um die Figur…;-) (gut, da ist eh nix mehr zu retten).

Der Club Paradisio ist nicht perfekt…..was ist schon perfekt?! Für das was angeboten wird und für das Publikum was angesprochen werden soll, ist es sicher der Traumurlaub. Für gut 500 Euro bekommt man eine Woche das Komplettangebot und da gibt es dann eben auch einfach mal nix zu meckern. Objektiv betrachtet, bekommt man eine Woche tollen Sommerurlaub mit allem drum und dran und ich kann sehr gut verstehen, warum viele Menschen genau solche Urlaube in Anspruch nehmen. Man weiß eben sehr genau was finanziell auf einen zukommt und das ist bei Individualurlauben leider nicht immer der Fall.

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisiotestmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Charlotte und ich sind uns einig, dass wir das Hotel wieder besuchen würden, allerdings dann eine Zimmerkategorie höher und in Verbindung mit einer Kombinationsreise. Also erst Ägypten entdecken und dann noch ne Woche Strandurlaub im Club Paradisio….dass empfinden wir als eine gute Kombination und macht am Ende des Tages auch die Kinder glücklich, die ja in der Regel nicht mehr brauchen als Wasser und Sand!

Wir hoffen, wir konnten zumindest einen kleinen Eindruck für dieses Hotel vermitteln. Wie Eingangs erwähnt, war speziell die Zeit hier sehr knapp bemessen und wir konnten uns nur einen groben Überblick verschaffen…..dieser allerdings hat schon gereicht um eine Weiterempfehlung auszusprechen.

Die Zeit im Paradisio ist nun vorbei…wir sitzen mit Ayman, unserem Reiseleiter, in unserer persönlichen Limousine und werden ins Boutiquehotel Fanadir gebracht…..das Abenteuer geht weiter….

Bis bald, Eure Schnimpeline

testmonster testmonsterblog ägypten club paradisio

Advertisements

3 Gedanken zu “ÄGYPTEN: Club Paradisio in El Gouna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s