Foodvibes Februar….eine Box zum auffressen!

Ojeeee….schon wieder ein Box auf dem hart umkämpften Boxenmarkt….das war mein erster Gedanke, als mir die Werbung zu Foodvibes über den Weg lief. Ist doch die Ähnlichkeit zu Foodist nicht ganz wegzudenken, zumal auch hier Hamburg der Ort des Ursprungs ist.

Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 9

Der große Unterschied zu Foodist besteht in der Regionalität. Die Foodvibes Box bezieht sich ausschließlich auf regionale Delikatessen und trifft damit, aus meiner Sicht, den Zahn der Zeit. Wenn ich mir den Inhalt so anschaue, dann ist es doch sehr verblüffend was in Deutschland alles so hergestellt wird….was mir aber Rewe, Edeka & Co. oft erst gar nicht über den Weg läuft (was extrem schade ist). Ich habe es schon öfter geschrieben und wiederhole mich hier gern….ich bin ein Fan von außergewöhnlichen „Essensdingen“. Dieses ständige Alltagseinerlei im Supermarkt ist auf die Dauer nervtötend und da wir nicht in der Großstadt wohnen, ist man hier auch leider etwas eingeschränkt…bis auf den ein oder anderen netten Bauernhof.Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 8

Foodvibes:

Auch hier gibt es die Box im Abo zu einem monatlichen Preis von 29,00 Euro inklusive Versandkosten. Das Abo ist jederzeit kündbar oder man kann auch ganz bequem pausieren, was ja z.B. in Urlaubszeiten ganz sinnvoll ist. Bezahlen kann man per Kreditkarte, Überweisung oder paypal und geliefert werden ca. 6 – 8 regionale Delikatessen pro Box. Auch hier gibt es die kompletten Hintergrundinformationen zu den regionalen Anbietern auf dem „Boxenblog“ und über den Marktplatz kann ich Produkte ganz leicht nachbestellen. Wer möchte, kann die Box auch einfach an einen lieben Menschen verschenken…einfach auf der Homepage die entsprechenden Optionen anklicken.

Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 3

die Februar Box:

Gestern kam die Versandbenachrichtigung und heute stand schon der DHL Bote vor der Tür und ich war wirklich wirklich gespannt, welcher Inhalt mich erwarten würde.

Die Box ist gefüllt mit einem Roggenmischbrot, Mangochutney, einer Strauchtomatensuppe, Hanfu Curry Brotaufstrich, Bio-Knoblauchöl, Crispy Fruits und Mister Mustache Trinkschokolade.

Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 16Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 12Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 14Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 15Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 7Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 5Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 13

Die Preise entsprechen im Gesamtwert quasi dem Bestellwert. Bei vielen Boxen wird ja mit einer Ersparnis bezüglich des Gesamtwertes geworben, dass ist hier aber nicht der Fall (wenn ich richtig gerechnet habe). Wer sich für die Einzelpreise interessiert oder ggf. etwas bestellen möchte schaut einfach mal auf den Foodvibes Marktplatz.

Mein Fazit:

Regionale Anbieter zu unterstützen, indem man die Produkte mittels einer Box bekannt macht….verdient mein dickes Lob. Viele der Delikatessen würde man sonst einfach nicht kennenlernen und wirklich was verpassen. Auch das die Preise 1 zu 1 weitergegeben werden, ist absolut in Ordnung. Es kann nicht sein, dass an sämtlichen Stellen im Leben die „Geiz ist geil Mentalität“ zum tragen kommt. Qualitative Produkte haben ihren Preis und es gibt Menschen, die davon leben müssen…von daher…weiter so. Ich kaufe die Box nicht zum sparen, sondern um mir etwas Besonderes zu gönnen.

Die Produktauswahl der Februarbox findet meine volle Begeisterung. Den Brotaufstrich mit Hanf muss ich erstmal probieren (das ist erstmal etwas merkwürdig) und die Trinkschokolade wird sich Luca einverleiben.

Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 11Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 2Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box

Die Strauchtomate Aprikose Chili BIO-Suppe (vegan) – hab ich schon verputzt. Ich kann Euch sagen: DER KNALLER und sooooooo sooooooo lecker! Ab in die Schüssel, Mikrowelle an und mein Mittagssnack war fertig und das auch noch ganz unerwartet. Mega interessant finde ich auch den Brotliebling. Ganz süß verpackt und man findet alle Zutaten inkl. Rezept für ein Brot zum backen, sogar Backpapier ist dabei. Das find ich übrigens auch perfekt zum verschenken….einfach toll und kannte ich noch nicht. Auf den Brotliebling werde ich noch mal gesondert eingehen, wenn ich es gebacken habe.Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 4Testmonster Testmonsterblog Foodvibes Box 10

Ausgehend von der Februar Box kann ich hier nur 2 mal den Daumen hoch machen und Foodvibes wärmstens weiterempfehlen. Ich bedanke mich ganz herzlich für die Testmöglichkeit.

Guten Hunger, Eure Schnimpeline

Advertisements

7 Gedanken zu “Foodvibes Februar….eine Box zum auffressen!

  1. Noch nie gehört von der Box, schau ich mir gleich mal an. Die einzelnen Sachen klingen sehr interessant und ansprechend. Der einzige Knackpunkt wäre bei mir der Preis – wenn ich nicht genau weiß, was drin ist (sprich: Überraschungsbox), dann würde ich mir als Anreiz für den Kauf einen kleinen Nachlass zum Originalpreis wünschen. Aber sicher ist das, wie Du sagst, auch ein zweischneidiges Thema: die Produkt-Erzeuger sowie die Vertreiber der Box müssen ja auch ihr Geld verdienen.
    Aber vielleicht wäre es ja auch mal eine nette Geschenkidee…hmm, na ich guck mal.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Ich bin zwar ein sehr preisbewußter Mensch, sprich ich arbeite schon gern mit Coupons und diesem ganzen Kram, aber diese Box würde ich auch unterstützen. Geiz-ist-geil hin oder her, die regionalen Spezialitäten und Hersteller kommen meist zu kurz und werden über kurz oder lang dann aufgeben müssen bei dem Sparwahn. Deswegen zahle ich auch für meine frischen Hühnereier lieber etwas mehr… und sie schmecken besser! Vielen Dank für die Vorstellung, das ist mal wieder eine sehr interessante Box! LG, Tamy

    Gefällt mir

  3. Da muss ich natürlich gleich mal weiter schauen, denn als bekennender Foodist-Liebhaber bzw. Liebhaberin, ist diese Box auch interessant für mich.
    Toll finde ich, dass hier halt regionale Anbieter unterstützt werden.
    Knackpunkt ist ein bißchen der Preis – hier dürften es ein paar € weniger sein, was aber auch nicht so dramatisch ist.
    Ansonsten finde ich die enthaltenen Produkte überwiegend sehr ansprechend – was mir immer nicht gefällt wird verschenkt.
    Irgendeinen Abnehmer gibt es bei solchen Boxen ja immer.
    Daher: dankeschön für deine Vorstellung. Ich bin jetzt angefixt. 😉
    Liebe Grüße, Katrin

    Gefällt mir

  4. Liest sich ja wirklich super, aber wie bzw wo kann ich diese box bestellen? Warum muss ich erst verschiedene Artikel aufrufen und komme trotzdem niht zum Knackpunkt. Ihr wollt doch verkaufen. Apropo, wie sieht denn die Märzbox aus. Ich jage momentan der Februarbox hi terher. Bitte Info. Heidi

    Gefällt mir

    1. Hallo Heidi, der Link zu foodvibes befindet sich im 2. Satz des Artikels…einfach mal auf Foodvibes klicken. Im übrigen bin ich Bloggerin und gehöre NICHT zu Foodvibes, da verstehst Du scheinbar etwas falsch..ich habe nur über meine eigene Box berichtet. Aufgrund der NDR Sendung liegt scheinbar der Server des Unternehmens flach….LG Schnimpeline

      Gefällt mir

  5. Kann man die gleiche Box eigentlich noch bestellen? Wäre schön, wenn man die zurückliegenden Boxen die einem zugesagt haben so noch nachbestellen kann! 😉 Denn der Inhalt aus deiner Box hat mir auch sehr zugesagt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s